Welcher Fantyp bist du? Das sind die 6 Klischee-Fantypen im Fußballstadion

Wir haben uns beim FSV Geesthacht mal Gedanken über die Fan-Klischees gemacht. Ganz ehrlich? Eigentlich sind das gar keine Klischees, denn jeder kennt sie und sie sind real. Wir dachten uns, das müssen wir mal teilen und vielleicht erkennst du dich ja in einer Beschreibung wieder. Viel Spaß!

1: Der Mimimi-Fan

Gehst du mit diesem Fan-Typen ins Stadion, nimm Taschentücher mit. Er hat einfach immer einen Grund zu meckern und zu quengeln. Kalt! Der Vordermann versperrt die Sicht! Das Bier ist so verdammt klein! Das Stadion so laut! Die Bratwurst lauwarm und nicht Bio! Mimimi, mit diesem Fan gehst du wahrscheinlich genau einmal zum Spiel und danach nie wieder.

2: Der Smartphone-Hypnotisierte

Ihn erkennst du ganz eindeutig am Smartphone, das er die ganze Zeit anstarrt. Von diesem Fan-Typ kannst du keinen Enthusiasmus erwarten, denn das Spiel verpasst er. Die einzige Aktivität besteht darin, dass er zwischendurch ein Foto macht. Nicht vom Spiel, oh nein - es ist ein Selfie. Zur Krönung hörst du noch den Spruch: Sag mal, hast du auch so schlechtes WLAN hier?

3: Die ältere Generation

Die älteren Menschen, gern einmal Pärchen, gehen schon seit 45 Jahren ins Stadion und haben auch keinen Grund, damit aufzuhören. Sie haben Sitzkissen mit, manchmal liebevoll selbst gehäkelt. Oft reden sie davon, dass es früher eigentlich viel besser war. Wenn du diese Fans an deiner Seite hast, kannst du dich glücklich schätzen und hoffen, dass du in 40 Jahren auch noch so fit bist. Daumen hoch für diese Fangruppe!

4: Der Hungrige

Auch an diesem Fan gibt es nichts auszusetzen, denn er ist ein lustiger Zeitgenosse. Bevor er seinen Sitzplatz erreicht hat, ist er schon um 4000 Kilokalorien reicher und 60 Euro ärmer. Er steht auch zwischendurch auf und nutzt die spannendsten Spielminuten, weil dann keine hungrige Fanschlange am Imbiss steht. Das Gesprächsthema Nummer 1 ist Wurst, gefolgt vom wichtigen Thema Pommes.

5: Der weibliche Fan

Weibliche Fußballfans haben Fußball-Bikinis an und vielleicht auch einen Fan-Schal. Ihre Trikots, wenn sie denn leider welche tragen, sind pink oder rosa. Sie stellen viele Fragen und manchmal jubeln sie im falschen Moment. Hey, nicht aufregen! Das ist natürlich wirklich alles nur Klischee und ganz schön gemein noch dazu. Die Wahrheit ist: Wenn sich Frauen für Fußball begeistern, dann tun sie es richtig. Wer als Fußballfan solch ein Exemplar erwischt, hat richtig viel Glück und noch mehr Neider.

6: Die Saufschraube

Diesem Fantypen kennt sich mit den Biermarken manchmal besser aus als mit den Teams. Er sorgt für viel Umsatz im Stadion und hat meist schon vor dem Spiel schon vorgetrunken, denn soooo lange dauert ja ein Fußballspiel leider nicht. Er singt nicht schön, aber dafür hemmungslos und laut. Er fährt eigentlich nie und wenn du Pech hast, darfst du der Fahrer sein. Dein Begleiter schnarcht dir auf dem Rückweg die Ohren voll und kann sich am nächsten Tag beim besten Willen an nichts mehr erinnern, denn der Filmriss erfolgt spätestens nach der ersten Halbzeit.

Hier findest du mehr Beiträge von uns:

Menu