[1.Frauen] Allianz G20 Cup: Ein voller Erfolg18.07.17

Die Fußballfrauen des FSV Geesthacht luden zum G20 Turnier am 08.07.2017 nach Geesthacht auf die Zentrale Sportanlage an der Berliner Straße ein. Im Vorfeld konnten die 20 Teilnehmer, dank der Allianz, von den getroffenen Sicherheitsmaßnahmen überzeugt werden. Darunter die Hamburger Meisterinnen des TSC Wellingsbüttel (BZL), des SV Eidelstedt (KL) und die Gastgeberinnen des FSV Geesthacht (SKL).

Die Schwergewichte des G20 Turniers kamen dennoch aus anderen Ligen. Der LL Harburger SC, die beiden VL FC Anker Wismar und Niendorfer TSV und das Team vom Bramfelder SV (2. BL) legten die Rahmenbedingungen für alle anderen Teams fest. Es stellte sich die Frage ob eines der anderen Teams, zumindest bei diesem Gipfel, seinen fußballerischen aufdrücken konnte.

Mit Hilfe der anwesenden Ordnungskräfte (Schiri) wurden innerhalb eines Tages auf Basis einer detaillierten Agenda (Spielplan) die inhaltlichen Ansichten der Teams über gewinnen und verlieren fair ausgespielt. Wenn die Argumente nicht ausreichten die jeweils andere Partei zu überzeugen, trennten sich Diskussionsrunden mit einem Kompromiss (Unentschieden).

Außerhalb der geschützten Sportanlage in Geesthacht gab es leider andere Ansichten darüber, wie Argumente durchzusetzen sind. Die Auswirkungen bekam die Spielerinnen des TuS Appen (im Westen von Hamburg) zu spüren. Sie kamen nicht über den Sperrgürtel, den der „Schwarze Block“ quer durch Hamburg legte, hinaus. Die "Kicking Deerns Startschuss" ließen sich dagegen nicht irritieren und kamen direkt aus der "Schanze" nach Geesthacht.

Kurzerhand übernahm der FSV Geesthacht als gute Gastgeberin auch die Rolle von TuS Appen. Dabei nicht kalkulierend, dass dies kräftezehrend ist und die Chancen auf Mitsprache bei den Top-Themen des G20 Turniers reduziert – in der Endabrechnung belegte unser FSV Team Platz 15.

Anderen Teams war es vorbehalten mit einem engagierten Fußballfeuerwerk ihre Ansichten auf die Tagesordnung zu setzen. Herausragend dabei der Rahlstedter SC (Platz 4) und die frei zusammengestellten „Kicking Deerns Hamburg“ (Platz 3). Die Hauptthemen wurden letztendlich von den beiden Teams des Bramfelder SV besetzt. Das Team aus der 2. Bundesliga hatte sich breit aufgestellt um sein Führungsrolle zu untermauern. Gelegentlich waren sie als Demokraten bereit andere Meinungen zu akzeptieren. So konnten die Spielerinnen des TSV Reinbek mit ihrer „Initiative“ einen Sieg gegen Bramfeld verbuchen. Einen Teilerfolg erzielten zudem die Kickerinnen vom SC Eilbeck die eine ausgeglichene Diskussionsrunde gegen Bramfeld hinlegten.

Ein dickes Lob erhielt zum Schluss der FSV Geesthacht von allen Teilnehmerinnen, welchen diesen sicheren Austragungsort des „Allianz Girls Cup“ zum Meinungsaustausch im nächsten Jahr gerne wieder buchen wollen.

Die Spielerinnen des FSV Geesthacht. Seit Jahren verlässliche Gastgeberinnen des G20 „Allianz Girls Cup“.

Von: Olaf Aurin

<< zurück

Letztes Spiel

-
2:5
 

Letzte Meldungen

[Frauen] Gewinne, Gewinne für unsere Fußball Frauen
Die Erfolge unserer FSV Fußball Frauen reihen...

[1.Frauen] Allianz G20 Cup: Ein voller Erfolg
Die Fußballfrauen des FSV Geesthacht luden zum...

Weitere News