[2.C-Junioren] Beste Saisonleistung!08.12.09

05.12.2009 / Düneberg SV 3.C - FSV Geesthacht 07 2.C  3:3 (2:1)

Gegen Düneberg zeigten wir die beste Saisonleistung. Wir konnten das dritte Mal nacheinander ohne einen Gastspieler auskommen.

Seit ca. 2 Wochen haben wir wieder fast alle Spieler in jeder Trainingseinheit zusammen. Das trägt Früchte. Die zusammengewürfelte Mannschaft findet sich. Die Jahrgänge spielen inzwischen besser zusammen.
Die Kondition verbessert sich ebenfalls. Nur wenige Spieler hinken noch aufgrund der diversen Krankheiten und Verletzungen seit dem Start der Herbstsaison etwas hinterher. Es fehlt ihnen an Spritzigkeit und Durchstehvermögen.
Das Positionspiel sah über weite Phasen des Spiels ebenfalls gut aus und die Einsatzbereitschaft stimmte sowieso. Schließlich gibt es im Lokalderby nichts zu verschenken.

Der Wille zu einem guten Spiel war von der ersten Minute an zu erkennen. Doch Düneberg machte mit der zusammengesetzten Mannschaft aus ihrer 2.C und 3.C von Anfang an deutlich, wer Herr im Haus ist. Wir mussten uns in der ersten Halbzeit mehr auf die Defensive konzentrieren, die durch den heraus- und überragenden Thore blendend beherrschte wurde. Am 16 Meter Raum war oft Schluss für Düneberg.
Doch Fehler unterlaufen, egal wie gut man spielt. Ist der Gegner abgeklärt genug diese zu nutzen, schlägt es hinten ein.
Grundsätzliches Problem bei den beiden Gegentoren war die unzulängliche Zuordnung zum Gegenspieler. Statt diesen zu decken, wurde der Gegenspieler verlassen und hinter dem Ball hergelaufen. Der freistehende Gegenspieler bekam natürlich prompt den Ball zurück, gewollt oder als Abpraller.

Das erste Tor schossen dennoch wir. Ein Freistoß auf von der linken Seite am 16 Meter Raum zog Janik in die lange rechte Ecke zum 1:0. Der Torwart war noch mit den Fingerspitzen dran, bekam der Ball jedoch erst hinter der Torlinie unter Kontrolle.
Kurz darauf hatte Jani von der rechten Seite das 2:0 auf dem Fuß. Sein Schuss krachte ans rechte Lattenkreuz. Das waren unsere echten Chancen für diese Halbzeit - fast vollständig genutzt.

Düneberg tat sich beim Torabschluss wesentlich schwerer, obwohl optisch die Anzahl der technisch und spielerisch besseren Spieler auf ihrer Seite waren.

Im Laufe der zweiten Halbzeit kippten die Spielanteile zu unseren Gunsten. Das dritte Gegentor zum 1:3 konnten wir dennoch nicht verhindern. In diesem Fall wurde der Düneberger Spieler weder bei der Ballannahme gehindert, noch der Weg zum Tor abgedeckt.

Doch ich sah keinerlei Jammern oder Einknicken aufgrund dieses Zwischenergebnisses. Im Gegenteil. Die Jungs übten immer mehr Druck auf die gegnerische Abwehr aus. Mit der Folge, das wir mehrfach Spieler nach Fouls zur Regenerierung vom Platz holen mussten. Anders waren wir nicht mehr zu stoppen.

Ein Foul führt zu einem Strafstoß, den Janik trocken und platziert geschossen zum 2:3 verwandelte.
Nun gab es kein Halten mehr. Irgendwie war klar, dass noch mehr drin war. Die Düneberger wurde unsicherer in ihren Aktionen.

Nach einem weiteren Foulspiel, musste ich unseren Topspieler Didi vom Platz holen. Zudem waren gerade auch noch Jan-Eike und Jani zur Linderung von Schmerzen auf der Auswechselbank. Womit ich gezwungen war, Mittelfeld und Angriff umzustellen.
Doch das Mittelfeld stand weiterhin gut. Janik kam heute in die Nähe seiner Bestleistung und Leon wurde sicherer am Ball und seine Pässe genauer. Also entschloss ich mich, nachdem Didi wieder einsatzbereit war, die Mannschaft nur noch vorne auszurichten.
Das Mittelfeld hielt, also setzte ich Didi in den Angriff. Diese Umstellung öffnete die Abwehr von Düneberg. Didi wurde die beliebteste Anspielstation von Leon. Und Didi zog los. Er hatte mehrere Möglichkeiten auf ein Tor. Doch statt völlig egoistisch mal durchzuziehen legte er mannschaftsdienlich für den mitgelaufenen Spieler auf. Leider schaffte es immer noch ein Gegenspieler diesen Pass irgendwie abzulenken.
Daher war es Ömer vergönnt, kurz vor Schluss den Ausgleich zum 3:3 zu erzielen. Janik leistete dazu die ganze Vorarbeit. Ömer hielt anschließend einfach drauf und der Ball senkte sich hinter dem Torwart ins Netzt.

Feststellung: Jeder Spieler ist uns wichtig. Stärkere Spieler haben die Schwächeren in das Spiel mit einzubeziehen. Der Erfolg bleibt nicht aus.

Jungs, ich danke Euch für das tolle Spiel.

Vielen Dank auch an Thomas Utecht vom DSV
der für den nicht erschienenen Schiedsrichter das Spiel fair gepfiffen hat.

Ich wünsche allen Spielern mit Familie eine schöne Adventszeit.

Tore:

0:1 Janik
1:1 ---
2:1 ---
3:1 ---
3:2 Janik (Strafstoß)
3:3 Ömer

Aufstellung:

Leon A. / Marvin F. / David "Didi" J. / Thorben K. / Jan-Niclas "Jani" K. / Thore K. / Marcel M. / Dustin M. / Niklas M. / Lennart P. / Alexander R. / ömer T. / Janik W. / Jan-Eike W.

Von: Olaf Aurin

In Verbindung stehende News:

<< zurück

Letztes Spiel

-
2:5
 

Letzte Meldungen

[Frauen] Gewinne, Gewinne für unsere Fußball Frauen
Die Erfolge unserer FSV Fußball Frauen reihen...

[1.Frauen] Allianz G20 Cup: Ein voller Erfolg
Die Fußballfrauen des FSV Geesthacht luden zum...

Weitere News