[2.C-Junioren] Schwieriger Start in die neue Saison! 06.09.09

06.09.2009 / FSV Geesthacht 07 2.C – GW Harburg 2.C  0:5 (0:2)

Unter schwierigen Rahmenbedingungen haben wir das Ergebnis noch in Grenzen halten können.

Mit 12 Spielern angetreten durfte Leon gar nicht erst mitspielen. Seine Manschette zum Schutz des gerade wieder verheilten Armbruchs wurde ihm zum Verhängnis. Der Schiedsrichter ließ ihn damit wegen der Verletzungsgefahr nicht spielen.
Mit 11 Spielern ging es aufs Feld. Mitte der ersten Halbzeit erwischte es Didi von hinten mit einem Fußtritt in die Wage. Nur noch humpelnd konnte er sich in die Paus retten. Nach weiteren fünf Minuten in der zweiten Halbzeit war klar, es geht nicht. Da waren es noch 10 Spieler.
Unser Mittelfeld fiel erst einmal aus und Harburg gewann die Oberhand, was letztlich zu zwei Gegentoren führte.

In der zweiten Halbzeit, wohl als Ergebnis seines immensen Wachstums, verkrampften Thore seine Waden. Er musste vom Platz. Bis dahin hatte er als Stürmer drei Hundertprozentige, leider ohne Erfolg.

Es blieben 9 Spieler die sich gegen Harburg stemmten. Jetzt erhielt Thorben einen Schlag gegen den Kehlkopf der zu anhaltenden Atemproblemen führte. Auch er sah sich das Spiel von der Tribüne aus bis zum Ende an. Noch 8 Spieler auf dem Platz und gerade mal die Hälfte der zweiten Halbzeit hinter uns. Doch die Harburger konnten das permanente Überzahlspiel nicht richtig umsetzen. So kamen wir mit drei weiteren Gegentoren noch glimpflich davon.

Vier unserer fünf Gegentore erhielten wir durch weit nach vorne geschlagene Bälle, die wir nicht abfangen konnten. Wir standen falsch zum Ball und zum Gegenspieler und das nicht nur in den Torsituationen.
Es wurde den Harburgern über alle Mannschaftsteile hinweg erlaubt, den Ball fast nach belieben anzunehmen und zu spielen. Wenn es dagegen gelang, den Gegner bei der Ballannahme stören, sahen wir viel besser aus. Daraus ergaben sich für uns Torsituationen, die jedoch vergeben wurden. Lichtblicke, auf die wir aufbauen können. Schließlich haben wir einen gemischten Jahrgang, der das erste Mal zusammengespielt hat.

Einen Lichtblick gibt es noch zu erwähnen. Wir betreiben einen Sport, der zum Erfolg führt, wenn die Mannschaft als Einheit auftritt und nicht der Einzelne herausgehoben wird. Heute jedoch mache ich eine Ausnahme.

Lars unser Jüngster, hat mit einer absolut sehenswerten Leistung dazu beigetragen, dass die Linke Seite fast unüberwindbar war. Und nicht nur dort war er zu finden. Er half auf der ganzen Breite der Abwehr und behielt doch immer seine eigentliche linke Position im Auge. Er hatte sogar die Chance bei einem schnellen Gegenstoß nach seinem gewonnenen Zweikampf am eigenen 16-Meter noch ein Tor zu schießen. Es fehlte das letzte Quäntchen Konzentration.

Tore:

0:1 ---

0:2 ---

0:3 ---

0:4 ---

0:5 ---

Aufstellung:

Leon Aurin (verletzt Spielanfang) / David „Didi“ Jasmand (verletzt 1. Halbzeit) / Thorben Kagelmacher (verletzt 2. Halbzeit) / Jan Kirstein / Thore Kugolowski (verletzt 2. Halbzeit) / Marcel Mähler / Niklas Müller / Lennart Pamperin / Alexander Runkowski / ömer Tanriverdi / Lars Torben Vogelgsang / Janik Wagner

Trotz 0:5 nach dem Spiel noch gut drauf!
Niklas hält!
Lars ist nicht zu stoppen!

Von: Olaf Aurin

In Verbindung stehende News:

<< zurück

Letztes Spiel

-
2:5
 

Letzte Meldungen

[Frauen] Gewinne, Gewinne für unsere Fußball Frauen
Die Erfolge unserer FSV Fußball Frauen reihen...

[1.Frauen] Allianz G20 Cup: Ein voller Erfolg
Die Fußballfrauen des FSV Geesthacht luden zum...

Weitere News