[1.C-Junioren] 22.01.11 Pokal aus!22.01.11

FSV Geesthacht 1.C – Barsbüttel 1.C   1:7   (0:6)

Das erste Spiel nach langer erzwungener Spiel- und Trainingspause. Und gleich das Wiederholungsspiel im Pokal gegen den Bezirksligisten Barsbüttel, der in diesem Frühjahr auch in der Aufstiegsrunde mitspielt.

Es war schwer. Drei Abgänge und drei ausgefallene Verteidiger zwingen uns zum Neustart mit der Mannschaft. Wir müssen uns wieder einspielen.
Das die umgebaute Defensive sich erst abstimmen musste ist einleuchtend. Doch zusätzlich wurden die Bälle im Mittelfeld leichtfertig vergeben und nicht nachgerückt. So kam unsere Deckung permanent unter Druck. Laufwege, Stellungsspiel, Aggressivität zum Ball und Ballbehandlung ließen generell zu wünschen übrig. So stand es nach wenigen Minuten schon 0:2.

Gute Momente waren vorhanden, wenn wir den Ball schneller durchs Mittelfeld bekamen und die Spitzen nicht direkt, sondern in deren Laufweg anspielten. Drei Großchancen kamen dabei heraus, deren Abschluss unserem Spiel gut getan hätte. Doch Marco und Didi, die vorne jeden Weg gingen, standen einem herausragenden Torwart gegenüber.
Barsbüttel hatte leider den Torwart vom ersten Spiel nicht mit dabei. Auch auf anderen Positionen liefen sie verstärkt auf. Die wollen mehr.

Danach strauchelten wir total und luden die Barsbüttler zum Tore schießen ein.

Nach der Pause lief es viel besser. In Summe wurden die oben genannten Defizite verbessert und schon sah das Spiel ausgeglichener aus.
Entscheidend war aber die nächste erzwungene Umstellung der Mannschaft, als Thore nach einem Zweikampf mit einer Verletzung im Strafraum liegen blieb. Der Schiedsrichter pfiff hier nicht ab und es kam zum einzigen Gegentor in der zweiten Halbzeit.
Thore, unser ordnender Halt in der Defensive, viel für den Rest des Spieles aus.
Marco und Marcel in die Innenverteidigung, Thorben rechter Verteidiger, so unsere nächste Formation in der Defensive.
Und Marco zeigte auch hinten eine super Präsenz – Vorbild, er will Fußball spielen – Ein Gewinn für jede Mannschaft. Er gab der Deckung durch seine Laufarbeit, sichere Ballbehandlung und Spielübersicht die notwendige Sicherheit.
Auch die Abschläge wurden jetzt zeitweise aus der Deckung gespielt. So musste Barsbüttel mehr tun, um an den Ball zu kommen. Das gab Lücken, die Kevin, Jan-Eike und Lars einmal nutzen konnten.
Dabei war Entscheidend, den Ball zu fordern, den Ball anzugehen, nach der Ballannahme umgehend weiter zu spielen und sich sofort wieder in Position zu bringen. Die Lücke wurde gerissen und Lars schob den Ball überlegt am Torwart vorbei – das war Klasse.
So fand eine viel bessere zweite Halbzeit noch einen erfreulichen Abschluss.

Es stimmt mich zuversichtlich,
dass unsere Mannschaft nicht aufgab und ebenso ihren Rückstand nicht in Frustfouls umwandelte, sondern immer versuchte ins Spiel zu kommen.
Wenn wir, basierend auf der zweiten Halbzeit, uns in den nächsten zwei oder drei Spielen weiter entwickeln, auch jeder persönlich, können wir mit einer homogenen Mannschaft in unsere nächste Staffel starten.

Fazit
Barsbüttel war der erwartet starke Gegner und wir noch ein Stück von unseren Möglichkeiten entfernt.

Kader
Leon A., „Didi“ J., Jan-Niclas K., Thore K. (verletzt 2.H), Marcel M., Marco M., Niklas M., Lars V. (1 Tor), Kevin V., Janik W., Jan-Eike W.

Fan
War ein weinig früh heute. Doch unsere Eltern ganz tapfer und positiv dabei. Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Es fehlten

Marvin F., Moritz K., Lennart P., Alexander R., Siegfried W.,

Besonderer Dank
An Evran unserem neuen FSV Schiedsrichter, der für den angesetzten aber nicht angetretenen Schiedsrichter eingesprungen ist und gut gepiffen hat.

Der Blick zurück - heute zu oft.

Von: Olaf Aurin

In Verbindung stehende News:

<< zurück

Letztes Spiel

-
2:5
 

Letzte Meldungen

[Frauen] Gewinne, Gewinne für unsere Fußball Frauen
Die Erfolge unserer FSV Fußball Frauen reihen...

[1.Frauen] Allianz G20 Cup: Ein voller Erfolg
Die Fußballfrauen des FSV Geesthacht luden zum...

Weitere News