[1.C] 16.04.11 Ferienspiel!16.04.11

FSV Geesthacht 1.C – Cosmos Wedel 1.C   16:2   (8:0)

Heute in bester Besetzung angetreten.
Das war nur ein Vorteil für uns. Wedel kam mit genau 11 Spielern. Ein Grund: Osterferien in Schleswig Holstein. Wir konnten uns zumindest noch mit den beiden 98zigern Serdem und Melvin aus der 1.D verstärken. So hatten wir Auswechselspieler. Zudem waren einige Spieler von Wedel wohl nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte oder kamen leicht angeschlagen zum Spiel.
3 Vorteile für uns, die Wedel von Beginn an ins Hintertreffen brachten. Zudem fiel noch ein Spieler von Wedel die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit aus. Wir nahmen natürlich auch einen Spieler vom Platz – versteht sich von selbst.

Insofern ist das Ergebnis auch ein Resultat dieser Rahmenbedingen und entsprechend einzuordnen. Währen bei Wedel die Kräfte schwanden konnten wir uns zwischendurch erholen.
So war es für unsere Eltern ein unterhaltsames Spiel bei tollem Fußballwetter und sie konnten sich ungeniert so nebenbei die weiße Hautfarbe etwas abdunkeln.

Wedel ist für die mitgebrachte Moral zu loben. Sie haben immer ihre Chance gesucht und wurden in der zweiten Halbzeit dafür zwei Mal belohnt. Zudem blieben sie fair und spielten Fußball.

Wir konnten einiges gegenüber dem Spiel gegen Wandsetal verändern. Das Spiel wurde variiert. Schnelle Ballstaffetten wechselten mit starken Einzelleistungen und variablen Spiel mal in die Spitze, mal in die Breite.

Heute klappte unter den beschriebenen Voraussetzungen das Nachrücken aus dem Mittelfeld und die Staffelung im und am Strafraum des Gegners viel besser. Damit blieben wir dem 5-Meterraum fern und gaben dem Wedeler Torwart nur wenige Chancen den Ball bei Hereingaben abzufangen. Ins Abseits stellten wir uns nur 4 oder 5 Mal.

Das spiegelt sich in der ausgewogenen Torbilanz wieder. 8 Tore unserer Stürmer stehen 8 Tore des Mittelfeldes gegenüber.

Niklas wenig beschäftigt. Wenige kritische Situationen. Stand meist richtig zum Stürmer oder Schützen.
Alexander, wieder mit einer starken Leistung in der Abwehr. Mit dem richtigen Auge für die Situation. Ein spielender Innerverteidiger.
Thore und Jani, ergänzten sich prima. Konsequente Verteidiger die immer die Möglichkeit suchen das Spiel aus der Abwehr zu starten und in der Lage sind eigene Wege zu gehen.
Lennart und Sigi; Einsatz bis zur letzten Minute. Spielerisch haben sie ihr Potential noch nicht ausgeschöpft.
Thorben im Mittelfeld macht sich schon seit längerem stärker bemerkbar. Sein Überblick und die schnellen genauen Weitergaben direkt oder in den Lauf öffnen das Spiel und helfen mit  ein Übergewicht zu schaffen.
Serdem und Melvin, egal wo man sieh hinstellt – Fußball wird gespielt. Passten sich nahtlos ein.
Jan-Eike ist ein Stück gewachsen und läuft mehr. Das tut seinem Spiel gut. Es versetzt ihn in die Lage wieder dort zu stehen, wo Tore geschossen werden. Er kann platziert abschließen.
Janik wieder Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld.
Lars rollt die linke Seite auf. Der JG98 ist ein guter Jahrgang.
Didi und Marco mit erzwungenem Positionstausch in der zweiten Halbzeit. Ich bleibe vorerst dabei. Didi und Marco sind dort stärker wo ich sie hin stelle. Variationen sind gewünscht.

Fazit
Ein undankbares Spiel für Wedel. Für uns die Chance spielerisch nach vorne zu kommen. Das werden wir im Training vertiefen.

Eltern
Für alle ein positiver Start ins Wochenende.

Fan
Leon A.

Es fehlte
Kevin V.

Kader
„Didi“ J. (6 Tore), Thorben K., Jan-Niclas K., Thore K., Marco M. (2 Tore), Niklas M., Lennart P., Alexander R., Lars V. (1 Tor), Janik W. (1 Tor), Siegfried W., Jan-Eike W. (2 Tore), Serdem A. (4 Tore), Melvin D.

Hauptsache der Ball ist da.
Sigi, ziiiiiiieehhhh durch

Von: Olaf Aurin

In Verbindung stehende News:

<< zurück

Letztes Spiel

-
2:5
 

Letzte Meldungen

[Frauen] Gewinne, Gewinne für unsere Fußball Frauen
Die Erfolge unserer FSV Fußball Frauen reihen...

[1.Frauen] Allianz G20 Cup: Ein voller Erfolg
Die Fußballfrauen des FSV Geesthacht luden zum...

Weitere News