[2.C-Junioren] Hallenturnier in Escheburg! 14.03.10

Spiel gegen TuS Aumühle 1:5
Wir haben fünf Minuten gut gespielt und waren ein gleichwertiger Gegner. Bis zu diesem Zeitpunkt kamen wir jedoch über ein 1:1 nicht hinaus. Chancen waren vorhanden.
Was fehlte, zeigte sich deutlich in den letzten fünf Minuten des Spiels. Das Abwehrverhalten stimmte nicht. Alle Spieler von Aumühle bekamen den Platz Fußball zu spielen. Laufender Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, alle mit aufgerückt, keiner beim Gegner. Ebenso fehlte die konsequente Ballbehandlung. Bälle wurden höchstens angetickt. Die Bande spielte überhaupt keine Rolle.
Jan-Eike im Tor machte diverse Chancen zunichte. Doch Aumühle war so oft allein vorm Tor, da konnte Jan-Eike nur gefrustet die Handschuhe in die Ecke pfeffern. Und das zu Recht.

Spiel gegen ETSV Hamburg 2:5
Absolut identischer Spielverlauf. Ebenos der Frust für Jan-Eike.

Spiel gegen TSV Glind 4:0
Ich stellte die Mannschaft um. Im Nachhinein betrachtet hätte ich das früher machen sollen.
Alexander und Jani als schnelle Spieler vorne. Leon links hinten mit Spielübersicht und mit dem Mut auf die schnellen Spitzen zu passen. Thorben und Moritz abwechselnd rechts hinten deckten endlich konsequent die Gegenspieler ab.
Es wurde sogar die Bande eingesetzt. Dazu ließ uns Glinde mehr Platz zum Spielen. In diesem Spiel hätte Alexander Torschützenkönig werden können, so oft bekam er den Ball von Leon aufgelegt. Fünf Tore schoss er insgesamt. Jani insgesamt zwei.
Manko in diesem Spiel war die Torausbeute.

Spiel gegen Düneberger SV 0:1
Die Aufstellung ließ ich unverändert. Die Mannschaft zeigt ihr bestes Spiel, wurde jedoch nicht belohnt. Düneberg kam kaum durch. Nur einmal waren wir uns auf der rechten Seite uneinig und das reichte zum goldenen Tor für Düneberg.
Wir deckten so sicher ab, dass Düneberg kaum eine Anspielstation hatte und wir uns diverse Male den Ball erobern konnten. Leider sind Jani und Alexander (noch) keine Stürmer aus Fleisch und Blut. Mit etwas mehr Bande, Standfestigkeit und härterem Schuss kann mehr möglich sein. Die Chance zum Ausgleich lag bis kurz vor Schluss noch in der Luft. Leon zog allerdings zu früh ab. Noch einmal den Ball vorlegen und die Entscheidung wäre im Strafstossschießen gefallen.
Eventuell fehlte uns ein wenig die Konzentration, da Alexander, Jani und Leon durchspielen mußten. Somit ein großen Lob der Mannschaft für dieses Spiel, in dem Düneberg drei Mal komplett getauscht hat.

So belegten wir den sechsten Platz von 8 Mannschaften im Turnier.

Resümee
Ich bin froh, dass wir nun die Halle hinter uns lassen können. Auf dem größeren Feld haben wir mit unserer Spielweise bessere Möglichkeiten.
Wir hatten kein Hallentraining und haben auch keine Hallenserie gespielt. Das zeigte sich deutlich bei den Hallenturnieren, da wir uns jedes Mal erst „einrichten“ mussten.
Für das große 11er Feld benötigen wir Kondition für ein 70-Minuten Spiel, „Ballpraxis“ und ein mannschaftliches Spiel. Das können wir uns aneignen, wenn die Spieler das wollen.

Kader
Leon A., Thorben K., Jan-Niclas K. (2 Tore), Moritz K., Alexander R. (5 Tore), Jan-Eike W.

Das ist doch Super. Ball und Pokal für den sechsten Platz.

Von: Olaf Aurin

In Verbindung stehende News:

<< zurück

Letztes Spiel

-
2:5
 

Letzte Meldungen

[Frauen] Gewinne, Gewinne für unsere Fußball Frauen
Die Erfolge unserer FSV Fußball Frauen reihen...

[1.Frauen] Allianz G20 Cup: Ein voller Erfolg
Die Fußballfrauen des FSV Geesthacht luden zum...

Weitere News