[1.C-Junioren] 31.10.10 Spielabbruch!01.11.10

FSV Geesthacht 1.C – Barsbüttel 1.C   --:--   (1:0) / Abbruch

Das konnte keiner ahnen.
Aufgrund einer Verletzung eines Spielers von Barsbüttel haben wir das Pokalspiel 2 Minuten nach Start der zweiten Halbzeit einvernehmlich beendet. Das Spiel wird aller Voraussicht nach neu angesetzt.

Was war geschehen. Der Bezirksligist Barsbüttel lag überraschend zur Halbzeit zurück und wollte alles daran setzen den Ausgleich zu erzielen.
Von einem Barsbüttler Spieler sprang der Ball Richtung Zuschauerterassen. Zwei Barsbüttler im Sprint hinterher. Ich stand ca. 5 Meter daneben und konnte sehen, dass der Ball nicht mehr zu erreichen war. Die Spieler nahmen jedoch kein Tempo raus. Der Erste lief über die Seitenauslinie, konnte mit den Stollen auf den nassen Steinen nicht mehr bremsen, rutschte weg und schlug ungebremst mit der Brust in das Absperrgeländer ein. Der zweite Spieler noch hintendrauf. Der erste Spieler viel wie ein Stein auf den Boden.
Spieler aufhelfen, zum atmen animieren, Krankenwagen rufen, Notarzt hinterher, ca. 20 Minuten Behandlung vor Ort im Krankenwagen, Abtransport nach Rahlstedt - Entscheidung einvernehmlicher Spielabbruch.
Es konnte keinem Barbüttler zugemutet werden, unter diesen Umständen weiter zu spielen. Es war letztendlich nicht klar, wie schwer der Spieler verletzt wurde.

Und hier die gute Nachricht. Rippenbrüche, Verletzung der Lunge oder andere innere Verletzungen konnten nicht festgestellt werden. Der Spieler konnte mit einer schweren Rippenprellung das Krankenhaus bereits am Sonntagabend verlassen.

Die 1.C und der FSV Geesthacht wünschen dem Spieler von Barsbüttel die baldige Genesung. Dies habe ich im Namen der Mannschaft und des FSV auch dem Trainer der 1.C von Barsbüttel telefonisch übermittelt.

Zum Spiel selbst werde ich wenig schreiben, da wir das Pokalspiel wiederholen werden. Betrachten wir es als Trainingsspiel. Die Spielkritik erfolgt beim Training.

Zur Einschätzung unserer gezeigten Leistung könnte für Außenstehende folgende Info notwendig sein:

Sigi, unser heutiger Torwart, stand das erste Mal im Tor. Er zeigte unter den gegebenen Umständen eine gute Leistung. Es ist das Tolle in unserer Mannschaft, das sich immer wieder Spieler bereit erklären für verhinderte Spieler einzuspringen. So hat Sigi unseren ersten und den zweiten Torwart gut vertreten. Bis zum Spielabbruch kein Gegentor. Und er stand nicht allein im Tor. Die Pfosten waren heute sein verlängerter Arm.

Kevin hat überhaupt das erste Mal in einer Mannschaft offiziell Fußball gespielt. Es hat ihm sichtlich Spaß gemacht. Wir trauen ihm noch mehr zu. Für die kurze Zeit, seit er Fußball spielt hat er schon einige Schritte nach vorn gemacht und ist im Mittelfeld sicherlich gut aufgehoben.

Marvin hat Alexander mit Bravour vertreten. Er hat alles gegeben. Ich kam nicht in die Verlegenheit ihn auszuwechseln. Bei anderen Spielern, die normalerweise immer auf Spielhöhe sind, kam ich schon eher in Versuchung eine Auswechslung durchzuführen. Ich blieb dennoch bei meinen geplanten Auswechslungen, was bis zum Abbruch des Spiels keine negativen Auswirkungen hatte. Manchmal müssen sich Spieler durch ein Tal spielen.

Da Marco, Lars, Alexander und Janik nicht dabei sein konnten, waren wir gezwungen uns auf dem Platz neu zu orientieren.

Letztendlich hat Barbüttel seine Chancen in der ersten Halbzeit nicht genutzt. Chancen die nicht unbedingt klar herausgespielt wurden, sondern auch aus anderen Gründen zustande kamen. Der FSV war daran nicht ganz unbeteiligt.

Wir selbst hatten drei Hochkaräter. Didi war an den Aktionen beteiligt.
Die Ecke fällt auf seinen Fuß – der Ball war lange genug in der Luft, da muss ein Stürmer sofort handeln. Doch Didi macht sich keinen Kopf, sondern weiter. Und das ist positiv, denn dadurch hat er den Kopf frei für weitere gute Aktionen.
Z.B. Balleroberung durchs Nachsetzten im Zweikampf und die uneigennützige Abgabe auf den besser postierten Jan-Eike, der den Torwart gegen die Laufrichtung erwischt – 1:0.
Mit der nächsten Aktion hätte Didi die Tür in Richtung dritte Pokalrunde ein wenig weiter aufstoßen können. Ein gefühlvoller Heber von Leon in den Lauf von Didi, einen zweiten Heber über den Torwart, der am 16ener steht, und Toooo… nein, der Ball geht rechts daneben – ich merke an: Fußstellung beim Schuss, Pass etc. sind mit entscheidend.

Fazit
Barbüttel war der erwartet starke Gegner.
Das Wiederholungsspiel wird interessant. Beide Trainer haben den Gegner gesehen. Mal sehen ob das eine Auswirkung auf das Wiederholungsspiel hat.

Kader
Leon A., Tugay E., Marvin F., Mustafa G., „Didi“ J., Jan-Niclas K., Steven K., Thore K., Marcel M., Lennart P., Kevin V., Siegfried W., Jan-Eike W. (1 Tor)

Fan
Marco M., Alexander R., Lars V.
Es fehlten
Moritz K., Niklas M., Janik W.

"Mitspieler" für den eingetretenen Notfall waren schnell zu Stelle.

Von: Olaf Aurin

In Verbindung stehende News:

<< zurück

Letztes Spiel

-
2:5
 

Letzte Meldungen

[Frauen] Gewinne, Gewinne für unsere Fußball Frauen
Die Erfolge unserer FSV Fußball Frauen reihen...

[1.Frauen] Allianz G20 Cup: Ein voller Erfolg
Die Fußballfrauen des FSV Geesthacht luden zum...

Weitere News